Die Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach eG spendete für Ukraine-Flüchtlinge

Der Krieg in der Ukraine schockiert die Welt nach wie vor. Die Not der Menschen ist nach wie vor groß, Unschuldige müssen weiterhin flüchten, Menschen verlieren ihren Wohlstand, ihre Freiheit und ihr Leben. Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken zeigen seit Beginn dieser humanitären Notlage Solidarität mit den Opfern des Krieges.

Mit einer Spendenaktion unterstützen die Genossenschaftsbanken Menschen, die ihre Heimat in der Ukraine verlassen mussten. Bayernweit haben die Kreditgenossenschaften bereits Hilfen in Höhe von mehr als 1,2 Millionen Euro bereitgestellt. Einen Teil der Mittel vergeben die Banken an lokale Hilfsorganisationen, die sich vor Ort um die Betreuung und Unterstützung von Geflüchteten kümmern. Die Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach eG hat insgesamt 4.000, - Euro für die Unterstützung ukrainischer Flüchtlinge im Geschäftsgebiet der Bank gespendet.

„Eigenverantwortung, Hilfe zur Selbsthilfe und Solidarität sind fest im genossenschaftlichen Denken verankert. Umso größer ist das Mitgefühl mit den Menschen in der Ukraine. Aber auch mit jenen Menschen, die ihre Heimat aufgrund der russischen Invasion verlassen und nun hier Sicherheit und Hilfe gefunden haben“, so Vorstandsvorsitzender Markus Pfeiffer.

Gespendet wurden jeweils 1.000, - Euro an die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rohr für die Beschaffung von Erstausstattung Einrichtung und Bekleidung für Ukraine-Flüchtlinge, an die Gemeinde Rohr für eine Küchenausstattung für Ukraine-Flüchtlinge, an die MIT-EIN-ANDER-Flüchtlingshilfe Dietenhofen e.V. für Schuhe für Ukraine-Flüchtlinge und an die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Windsbach für Schulungsmaterialien für den Sprachunterricht von Ukraine-Flüchtlingen im Sprachkaffee der Gemeinde.

Soziales Engagement und die Unterstützung sozialer Organisationen in der Heimat sind für die Volksbanken und Raiffeisenbanken seit jeher selbstverständlich. Die bayerischen Genossenschaftsbanken haben allein im vergangenen Jahr mehr als 17 Millionen Euro an Organisationen und Menschen vor Ort gespendet.

v.l.n.r.: Markus Pfeiffer, Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach eG, Erwin Dürr, 2. Bürgermeister Gemeinde Rohr, Katharina Prohaska, Vorstand MIT EIN ANDER Flüchtlingshilfe Dietenhofen e.V., Markus Wandtke, Pfarrer der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rohr und Andreas Beyerlein, Vertriebsleiter Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach eG.